Herzlich willkommen

SLH – Selbstbestimmt Leben Hannover e.V. wurde von Menschen mit Behinderungen gegründet, die sich in der Beratung behinderter Menschen engagieren.

Seit Februar 2017 bieten wir die Peer-Counseling-Beratung an. Wir sind Teil der Internationalen Bürgerrechtsbewegung „Independent Living” behinderter Menschen.

SLH ist Mitglied der „Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben Deutschland e.V. (ISL). Wir vertreten die Interessen von Menschen mit Behinderungen direkt und können unsere eigenen Erfahrungen in der Beratung einbringen. Entscheidungen werden bei uns ausschliesslich von behinderten Menschen getroffen.

Für nichtbehinderte Personen, die unsere Interessen teilen möchten, besteht die Möglichkeit einer Fördermitgliedschaft. – Diese Mitglieder sind uns stets willkommen, denn wir haben keinerlei Vorbehalte.

Stellenangebot

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Stellenausschreibung für die

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)

 

Der Verein Selbstbestimmt Leben Hannover e. V. wurde 1994 von Menschen mit Behinderung gegründet. Wir suchen ab sofort eine/n Berater/in mit Erfahrung und/oder Kompetenzen im Bereich Teilhabeberatung. Entsprechende berufliche Vorerfahrungen sind erwünscht, insbesondere eine Qualifikation als Peer Counseler/in oder im Selbsthilfebereich. Ein Abschluss Sozialarbeit/-pädagogik – BA/MA/Diplom – oder vergleichbare Berufsgruppe ist wünschenswert, bei vorhandener Beratungskompetenz aber nicht erforderlich. Die Stelle ist auf 29,25 Stunden wöchentlich begrenzt und vorerst bis 31.12.2020 befristet.

Hauptanliegen der Arbeit sind die Beratung und die Unterstützung von Menschen mit Behinderung, die in konkreten Situationen von Problemen im Bereich der Rehabilitations- und Teilhabeleistungen betroffen sind. Die Stelle ist in ein erfahrenes Beratungsteam eingebunden. Es erfolgt eine Einarbeitung in den Aufgabenbereich als Teilhabeberater/in im Rahmen der EUTB.

Die Beratungsangebote sollen insbesondere die im Vorfeld der Beantragung von Teilhabeleistungen notwendige Orientierungs-, Planungs- und Entscheidungshilfe geben, um die Ratsuchenden über Rechte und Pflichten, mögliche Leistungen zur Teilhabe, Zuständigkeiten und den Verfahrensablauf zu informieren.

Das Angebot soll ganzheitlich die individuelle Persönlichkeit und Situation der Ratsuchenden aufgreifen und deren gesamtes soziales Umfeld mit dem Ziel einbeziehen, die Eigenverantwortung und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen zu stärken. Ratsuchenden soll dafür ein unabhängiges – d. h., insbesondere von ökonomischen Interessen und der Kostenverantwortung der Leistungsträger und Leistungserbringer weitgehend freies – Beratungsangebot zur Verfügung stehen (inhaltlich, räumlich, sozial, zeitlich).

Schwerpunkte der Tätigkeit sind:

  • Beratung und Begleitung von behinderten Menschen in ihrer jeweiligen Lebenssituation
  • Beratung von Eltern und Angehörigen
  • Beratung nach den Standards qualifizierter Beratungsmethoden
  • Beratung nach der Methode des Peer Counseling. Diese Qualifikation kann berufsbegleitend über Weiterbildungen erworben werden.

Anforderungen

  • Erfahrungen und Kompetenz in Beratung von Menschen mit Behinderung
  • Persönliche Positionierung und theoretische Auseinandersetzung mit Diskriminierung, Inklusion, Empowerment
  • Bereitschaft zur reflektierte Auseinandersetzung mit eigener Behinderung
  • Erfahrungen im Umgang mit Behörden und Organisationen
  • Kenntnisse zu Inhalten der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK)
  • Kenntnisse in der Sozialgesetzgebung (v. a. SGB IX, SGB XII)
  • Selbstständiges und strukturiertes Arbeiten,
  • Flexibilität, sich nach Bedarfen der Ratsuchenden zu strukturieren
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu Weiterbildung / fachlichen Qualifizierung
  • (Fach-) Hochschulabschluss im sozial-, gesellschafts- und/ oder rechtswissenschaftlichen Bereich ist von Vorteil
  • Die Tätigkeit erfordert im Bedarfsfall die Bereitschaft zur aufsuchenden Beratung bei den Ratsuchenden.

Eigene Erfahrungen mit Behinderung oder chronischer Erkrankung ist für den Aufgabenbereich und die von uns bevorzugte Beratungsmethode von Vorteil.

Die Einstellung wird in Anlehnung an den TVöD-Bund vergütet.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an:

Leitung

Herrenstr. 8 A

30159 Hannover

oder

leitung@slh-ev.de